Deutsch-Amerikanischer Frauen-Club

, , ,
Deutsch-Amerikanischer Frauen-Club (DAFC) lädt zum 67. Charity Bazaar ein.

Deutsch-Amerikanischer Frauen-Club (DAFC) lädt zum 67. Charity Bazaar ein.

Sie machen nur wenig von sich Reden, die netten Damen vom DAFC. Getreu ihrem Motto: Tu Gutes und sprich nicht darüber.“ Und wenn, dann höchstens um sozial schlechter gestellten Mitmenschen ihre Hilfe zu teil werden zu lassen. Und weil das so ist, möchten wir zumindest ein paar Sätze darüber verlieren.

Gegründet wurde der DAFC 1951 von deutschen und amerikanischen Frauen, um vornehmlich allein stehende Frauen mit Kindern das tägliche Leben in der Nachkriegszeit zu erleichtern. Das ist nun schon viele Jahrzehnte her. Doch soll es nicht vergessen sein. So unterstützt der DAFC Hamburg, mit seinen Spenden auch heute noch viele soziale Einrichtungen, fördert den Schüler- und Studentenaustausch und vieles mehr. Um so etwas auf die Füße zu stellen, braucht´s einen gehörigen Background, wie ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und natürlich finanzielle Mittel, das die fleißigen Damen vom DAFC durch ihre Veranstaltungen, wie dem Lady-Lunch, Versteigerungen etc. und ihrem jährlich stattfindenden Charity Bazaar sowie durch Sponsoren einnehmen.

Wobei wir dann auch beim Thema wären… dem Charity Bazaar, zu dem der DAFC am 19. November 2017, von 12 bis 18 Uhr wieder ins Grand Elysee Hamburg, Rothenbaumchaussee 10, einlädt und sich auf viele Besucher freut. Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Eine gute Gelegenheit, den Sonntag einmal anders zu verbringen, die Damen vom DAFC vielleicht persönlich kennenzulernen, dort zu Mittag zu essen oder den Sonntagnachmittag bei Kaffee und Kuchen dort zu genießen. Zahlreiche Lotterien, Tombolas, Spiel- und Verkaufsstände bieten Reizvolles an und locken zudem mit diversen Köstlichkeiten. Der Erlös aus dieser Veranstaltungen fließt natürlich wie immer karitativen und sozialen Einrichtungen zu. Eine bessere Gelegenheit für einen Sonntagsspaziergang gibt es wohl kaum. Bis dahin.