FOUGUE – Jung, wild und voller Elan – Ein Debüt mit Prädikat: Außergewöhnlich

,

FOUGUE „A Primo“ – Mitreißende hitverdächtige Songs mit Pop-, Chanson- und Jazzeinflüssen.

„Als ich FOUGUE“ das erste Mal hörte, war ich überrascht, wie er es schafft, mit fast Nichts eine ganze Halle mit sich zu ziehen. Klavier, starke Stimme, gute Songs, tiefe Texte – und eine sehr besondere Energie.“ – so der bekannte Schweizer Musikproduzent Yann Rouiller. Wild, voller Elan und energisch – das ist FOUGUE (gesprochen: Fug), was so viel wie Schwung bedeutet. Und es ist der Künstlername des jungen Schweizers und Wahlberliners Florian Berger (26), der mit „A Primo“ ein Debütalbum präsentiert, das sicher viele seiner Kollegen vor Neid erblassen lässt.

Als hätte er ein Abonnement auf griffige Hooklines, reiht er einen mitreißenden Song an den anderen und das mit einer Stimme, die markant voluminös, einnehmend und voller Seele ist. Wie ein Maler zeichnet er mit seiner Musik verschiedenste Gemütszustände, ist nicht nur gefällig, sucht auch Reibung. Was für ein Debüt!

Längst schon hätte FOUGUE einem Millionenpublikum bekannt sein können. So schrieb er in 2016 den Song „Rules Of The Game“ Song für das Schweizer Komitee des ESC. Allerdings kamen in dem betreffenden Jahr nur Frauen in die Endrunde. Ein Aus wegen der Frauenquote? „Es war jedenfalls offensichtlich, dass das Komitee einen weiblichen Act suchte.“ Ein Jahr später rief das ESC-Komitee FOUGUE an, er möge mit seinem Song erneut an dem Contest teilnehmen. „Rules Of The Game“ war jedoch schon als Single veröffentlicht. „Zudem möchte ich nicht mehr als Interpret bei dem ESC teilnehmen, um nicht in eine bestimmte Ecke als Künstler gedrängt zu werden, als Songschreiber jedoch schon“, sagt FOGUE, dem es sehr wichtig ist, musikalische Vielfältigkeit ausleben zu können, die von Pop, über Chanson, Jazz bis zu Gospel reicht.

FOUGUEs Songs sind vornehmlich auf Englisch, aber auch auf Französisch, da er auch französisch aufgewachsen ist. Er hat nicht nur all seine Songs von „A Primo“ selbst komponiert und getextet, ebenso hat er das gesamte Artwork seiner CD selbst gestaltet, illustriert und veröffentlicht das Produkt zu 100% frei von Plastik.