Frühlings-Konzert des Polizeichor Hamburg 1901 e.V.

Für die Besucher der Frühlings- und der vorweihnachtlichen Konzerte des Polizeichor Hamburg von 1901 e.V., gehören die Besuche der alljährlich wiederkehrenden Konzerte längst schon zur Pflicht. Denn wenn der Polizeichor Hamburg e.V. 1901 in der Leiszhalle auftritt, dann sind die Karten meist schon wochenlang vorher vergriffen. Auch beim diesjährigen Frühlingskonzert am 4. Mai 2019 um 11.00 Uhr, war der Ansturm auf die begehrten Eintrittskarten wieder groß. Und so durften sich die Besucher natürlich auch in diesem Jahr wieder auf einen stimmungsvollen bunten Frühlings-Reigen freuen.

Für das Konzert hatte der Polizeichor Hamburg – unter der Leitung von Kazuo Kanemaki und Masanori Hosaka – bekannte und neue Weisen einstudiert. Bereichert wurde das Frühlingskonzert von den Gastchören, den „Restroom Singers“, ein Vocalensemble der Polizei Duisburg sowie der „Femme Chorale“, dem Frauenvocalensemble der Polizei Krefeld, unter der Leitung von Axel Quas. Für die musikalische Begleitung zeichnet das „Norderstedter Sinfonie-Orchester“, unter der Leitung von Frank Engelke.

Der Polizeichor Hamburg von 1901 e.V. ist nicht nur der älteste Polizeichor Deutschlands, sondern war mit seinen gut 60 Mitgliedern viele Jahre auch der mitgliederstärkste. Seine Chormitglieder kommen aus allen Sparten der Polizeiarbeit, aber auch aus anderen Berufsgruppen. Dabei fühlt sich der Chor sowohl in der klassischen Musik, als auch in vielen Bereichen, wie der Volksmusik sowie der Seemannsliedkultur zu Hause. Ob Hafengeburtstage, Vereidigung junger Polizeikollegen oder Familienfeiern… der Polizeichor Hamburg ist deutschlandweit unterwegs. Höhepunkte der Saison sind seine alljährlichen Frühlings- und vorweihnachtlichen Konzerte in der Laeiszhalle Hamburg.

Bei Interesse an einzelnen Fotos,

hier geht es zu den Fotos

wenden Sie sich bitte an die HM Verlagsgesellschaft Ltd.

Telefon 04101-83 11 11 oder per Email: info@hm-infinity.de

Wir werden Ihre Wünsche dann an den Veranstalter weiterleiten.