Moderatorin Uschi Nerke und Regisseur Mike Leckebusch. . .

… zwei Namen die für immer miteinander verbunden sein werden. Die Jüngeren unter uns werden mit diesen Namen wenig anfangen können. Doch in den 1960er- und 70er-Jahren kannte sie in Deutschland fast jeder: Uschi Nerke, Moderatorin der Fernsehsendung Beat-Club, die am 25. September 1965 erstmals auf Sendung ging. Viele Eltern regten sich damals auf über die wilde Musik, die Uschi Nerke präsentierte… englischsprachige Musik – bis dahin im deutschen Fernsehen unerhört! Die Jugendlichen vergötterten sie, weil sie nah dran war am aufregenden wilden Leben der Stars in London und New York.

Das Magazin Infinity hatte gestern, beim ersten BLUE FIVE Tanztee In den Mozartsälen, in Hamburg, Gelegenheit mit dem einstigen Beat-Club Star zu sprechen… und stellte dabei fest der Star-Glamour von einst, umgibt Uschi Nerke auch heute noch. Dabei ist sie keineswegs abgehoben wie man vielleicht annehmen könnte … aber das war sie ohnehin noch nie.

Wer sich ihre Fotos anschaut, wird sie sofort erkennen, sie hat sich kaum verändert; obgleich sie Anfang diesen Jahres inzwischen ihren 75igsten feierte. Selbst ihre Stimme hat nicht von ihrem jugendlichen Glanz verloren. Daran vermochten auch sieben Jahre Beat-Club sowie die vergangen 50 jahre nichts  ändern.

Entdeckt wurde sie von Rudi Carrell. Uschi Nerke, die damals Architektur studierte, hatte nebenbei ein paar Schlager aufgenommen und war damit in kleineren Fernsehsendungen aufgetreten. Carrell fand sie talentiert und empfahl sie dem späteren Beat-Club-Produzenten Mike Leckebusch von Radio Bremen als Moderatorin. Ihre männlichen Co-Moderatoren beim Beat-Club wechselten häufiger – Nerke aber blieb bis zur letzten Sendung im Jahr 1972. Sie war und ist bis heute Kult.

Ein weiterer Star des Abend war Chris Andrews, der neben seinen größten Welt-Hit „Yesterday Man“ den Tanzwüchtigen ordentlich einheizte.

Übrigens das Tanzvergnügen BLUE FIVE, die erste Veranstaltung dieser Art, wurde für die Initiatoren ein riesiger Erfolg… und so folgt sogleich der nächste Streich:

Modern Dance Tea, 17. November 2019, 16.00 Uhr. Karten € 29,-,Abendkasse € 35,- unter 040-37 28 17

Hier geht es zu den Fotos:Blue Five – Modern Dance Tea