SHMF so groß wie nie zuvor!

Rund 230 Veranstaltungen, von J. S. Bach … bis Tabea Zimmermann. Mehr hat es beim Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) zuvor noch nie gegeben. An fast 120 Spielstätten – von hohen Norden bis nach Hamburg.

Musik in all Ihren Farbklängen

Mit Klassikstars, spannenden Unbekannten und musikalischen Grenzgängern – wie dem Renegades Steel Orchestra aus Trinidad und Tobago, das auf karibischen Steeldrums Musik von Johann Sebastian Bach zum besten geben wird. Gleich zwei Hightlights verbindet das Konzert mit dem New York Gypsy´s im Hamburg. Denn wo ist man näher am Flugzeug dran, wenn nicht im Hangar 7, und den New York Gypsy´s, am 3. August, in Hamburg, Lufthansa Technik. Allein an der sprachlichen Vielfalt der Namen mag man die Buntheit dieser Truppe schon erkennen, und wo anders als in New York könnten sich die fünf Musiker so unterschiedlicher Herkunft zusammengefunden haben. Der Klarinettist aus Mazedonier Lumanovski, Tamer Pinarbasi der die orientalische Kasten Zither Kanun spielt, kommt aus der Türkei, Panagiotis Andreou am Bass, gebürtiger Grieche, Engin Kaan Gunaydin am Schlagzeug, der in Melbourne geboren wurde, sowie der Niederländer Marius van den Brink am Keyboard. Zusammen machen sie eine mitreißende Gypsy-Musik. Eine quickfidele Truppe mit hochenergetischer Musik, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Als ein weiterer Höhepunkt gilt das Festkonzert zum 75. Geburtstag von Gründungsintendant Justus Frantz am 2.8. in Neumünster, 3.8. und 4.8. beim Musikfestival in Haseldorf (achtung verschiedene Uhrzeiten). Das SHMF läuft noch bis zum 1. September an verschiedenen Spielstätten. Das Konzert in Hamburg ist eine Benefizkonzert in Kooperation mit der Lufthansa Technik zugunsten der Stiftung phönikks und der pädagogischen Arbeit der SHMF.

Telefonischer Kartenverkauf für die verschiedenen Konzerte erhalten Besucher unter Telefon 0431-23 70 70