Planetarium Hamburg feiert neue Premiere

50 Jahre nach der Mondlandung

Planetarium feiert Premieren mit CAPCOM GO

Gebannt saßen am 16. Juli 1969 Millionen von Menschen vor den Fernsehgeräten und warteten gebannt auf den Start der Saturn-V-Rakete. Die Apollo-11-Mission sollte die ersten Astronauten auf den Mond und wieder zurück zur Erde bringen…

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums bringt das Planetarium Hamburg die Show der kreativen Köpfe vom National Space Centre (NSC) in Großbritannien an die Sternenkuppel. CAPCOM GO! Befasst sich mit den Jahren des Wettlaufs zwischen der USA und der ehemaligen Sowjetunion um den ersten bemannten Flug zum Mond. Das Planetarium Hamburg zeigt eine erweiterte Fassung mit faszinierenden Bildern der eindrucksvollen Kraterlandschaft des Mondes. In dieser einmaligen deutschsprachigen Premiere werden die Besucher Zeuge, welch immenser Aufwand betrieben wurde, um die ersten Menschen zum Mond zu bringen. 1961 hatte US-Präsident John F. Kennedy den USA das Ziel gesetzt, „noch vor Ende der Dekade einen Menschen auf den Mond du sicher wieder zurück auf die Erde zu bringen.“ Nd tatsächlich – kurz vor Ablauf des Jahrzehnts kam es zur mit Spannung erwarteten Mission.

Ein wesentlicher Faktor für die sichere Reise zum Mond stellte die Kommunikation zwischen der Bodenstation und den Astronauten dar. Im Mission Control Center (MMC), dem Kontrollzentrum der NASA in Houston, ist dafür der „CAPCOM“ zuständig. Ein Begriff der aus den Zeiten des „Mercury“-Programms der NASA stammt…“capsule“ steht für Raumschiffkapsel). So entstand der Titel des Programms CAPCOM GO!

Planetarium Hamburg, Telefon 040-42 886 52-10   –   Eintritt 11,-  €, ermäßigt 7,- €

Foto, Copyright: Magazin INFINITY Hamburg

v.l.: US Generalkonsul Hamburg, Richard (Rick) Yoneoka mit Gattin Katrin sowie Prof. Thomas W. Kraupe Direktor vom Planetarium Hamburg

Weitere Fotos am Abend der Premiere: hier klicken…